SAMMLUNG STRÖHER

Die 87 Werke aus der ehemaligen Sammlung des Darmstädter Industriellen Karl Ströher bilden den Grundstock der Sammlung des MMK. 1981/82 durch die Stadt Frankfurt erworben, waren sie mit ausschlaggebend für die Gründung des MMK. Ströhers Sammlung basierte wiederum auf der ehemaligen Sammlung des New Yorker Versicherungsmaklers Leon Kraushar. Die überwiegend in den 1960er-Jahren entstandenen Werke entstammen vor allem der amerikanischen Pop-Art und dem Minimalismus. Darunter befinden sich Werkgruppen von Künstlern wie Carl Andre, Francis Bacon, Walter De Maria, Jim Dine, Dan Flavin, Jasper Johns, Donald Judd, Roy Lichtenstein, Claes Oldenburg, Robert Rauschenberg, James Rosenquist, George Segal, Frank Stella, Cy Twombly oder Andy Warhol sowie Arbeiten deutscher Künstler dieser Zeit wie Blinky Palermo, Gerhard Richter, Reiner Ruthenbeck und Franz Erhard Walther. Wichtigste Berater des Sammlers Karl Ströher waren damals die Galeristen Franz Dahlem in Darmstadt und Heiner Friedrich in München.

Schwarze Übermalung
Arnulf Rainer
Schwarze Übermalung, 1960
Schwarze Übermalung
Arnulf Rainer
Schwarze Übermalung, 1965
Grün und Blau
Arnulf Rainer
Grün und Blau, 1966
Rembrandt I
Arnulf Rainer
Rembrandt I, 1969
Niederfall
Arnulf Rainer
Niederfall, 1970/72
Aufblick
Arnulf Rainer
Aufblick, 1969
Gelbes Ei
Arnulf Rainer
Gelbes Ei, 1972/73
Wut und Zorn
Arnulf Rainer
Wut und Zorn, 1972/73
Erinnerungen
Arnulf Rainer
Erinnerungen, 1972/73